Workshops

IMG_7817

Workshops mit den Themen: Das Kiefergelenk leicht und harmonisch bewegen (24.01., 02.06.,22.09.2018) und Dynamisches Beckenbodentraining finden in regelmäßigen Abständen statt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse per email mich.


 Workshops 2018 auf einen Blick

Miniworkshoptermine:
27.1./24.02./22.04./02.06.2018/25.08./22.09./17.11.//
Diese Samstagsworkshops finden im Feldenkrais-Studio statt.

Wochenenworkshops
09.-11.03. und 19.-21.10.2018
Die Wochenendworkshops finden in Hotel Kaisermühle in Müllrose statt. www.hotel-kaisermühle.de

 

 

 

Herbstwald

 

ARCHIV:
23.Feldenkrais Wochenende im Schlaubetal/ Müllrose

vom 11.März bis zum 13.März 2016

DSC01503

Thema:

Entscheidend ist, dass der Mensch für das, was er tut, eine Wachheit entwickelt.“

Dr. Moshè Feldenkrais

Nachdem eine Klientin sich darüber bewusst wurde, dass sie am Computer sitzend  ihren rechten Ellenbogen immer mit viel Gewicht abstützt, fing sie an, Ihre Haltung häufiger zu variieren. Sie fand andere Positionen, die weniger „belastend“ für dieses Gelenk waren. In der Folge verschwanden ihr Nackenbeschwerden dauerhaft.

Manchmal wird in einer Feldenkrais-Stunde ein ganz kleiner Ausschnitt einer Bewegung genau unter die Lupe genommen. Diese sehr differenzierte Selbstbeobachtung ist für viele Menschen ungewohnt. Oftmals ist es dafür nötig, die Bewegung deutlich zu verlangsamen. Ein anderes Mal geht es während einer Bewegung um die Verbindung eines Gelenkes zu unmittelbar benachbarten Regionen und Gelenken. Der Zusammenhang wird größer. Es ist dann auch möglich das Wahrgenommene in Beziehung zum gesamten Körper, zur Atmung und sogar zur aktuellen Umgebung zu betrachten. Noch komplexer wird das Selbstbild, wenn der Einfluss unserer Gefühle und Gedanken auf die Bewegungsqualität in die Betrachtungen einfließt.

Bewusstheit über diese Zusammenhänge zu erlangen, ermöglicht es uns direkt Einfluss darauf zu nehmen, wie wir etwas tun. Wir werden damit experimentieren.

An diesem Wochenende unterrichte ich Feldenkrais-Stunden in unterschiedlichen Positionen.

 

 

Beispiele für ältere Workshops finden Sie hier.